Ihr Sanitätsfachhandel in Kärnten seit 1971

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1971 von Bruno Sepin sen. und seiner Frau Elfriede als Familienbetrieb gegründet. Sie übernahmen den eingesessenen Bandagistenbetrieb Gustav Fial am Viktringer Ring in Klagenfurt. Die Unternehmensentwicklung war von stetigem Wachstum gekennzeichnet.

Seit 1990 firmiert das Unternehmen als Ges.m.b.H., die Geschäftsführung hat Winfried Sepin inne.
Seit 1996 werden Leistungen im Bereich der Orthopädie-Schuhtechnik angeboten um den Kunden eine Komplettversorgung zu ermöglichen. Weiters wurde 1996 mit der Sanitätshaus Fliale am Alten Platz, im Zentrum Klagenfurts, das fast hundertjährige und älteste Sanitätshaus der Stadt erworben. Dieser Betrieb wurde mit Jahresbeginn 2002 als Filialbetrieb in die Firma Sepin übernommen.

2013 Eröffnung der "Zentrale" in der Völkermarkter Straße und der Filiale in Feldkirchen

Mit der Errichtung der "Zentrale", dem großzügig gestalteten Betriebsgebäude in der Völkermarkter Straße, fand eine Konzentration des Unternehmens auf einen attraktiven, leicht erreichbaren Standtort statt. Die Filialen am Viktringer Ring und in der Getreidegasse wurden geschlossen. Mit der Eröffnung der Sepin-Filiale in Feldkirchen wurde der Nachfrage nach optimaler orthopädischer Versorgung auch in der Tiebelstadt nachgekommen. Damit demonstriert Sepin Kundennähe und unbedingte Servicequalität.

2013 - Gründung der Entwicklungsabteilung für "Medizintechnische Produkte"

Konsequente Qualitätssicherung seit 1998

Das seit 1998 installierte Qualitätssicherungsprogramm wird jährlich zertifiziert, verbessert und weiterentwickelt. Damit erfüllen wir alle Anforderungen des europäischen Qualitätsstandards. Unser externes QS-Handbuch finden Sie unter unter Qualitätssicherung.

Heute blickt das Unternehmen auf 47 Jahre erfolgreiche Geschäftstätigkeit zurück.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.